Richard und seine Casino Erfahrungen: Hier könnt ihr es nachlesen

Ein Roulette

Ich möchte auf diesem Blog meine Seite beleuchten und das Thema Spielsucht behandeln. Leider hat es mich seinerzeit erwischt und ich bin in die Spielsucht abgerutscht. Es ärgert mich selbst zu tiefst, dass ich mich nicht im Griff hatte. Heute weiß ich, es ist nicht allein meine Schuld. Schuld sollte man beim Thema Süchte sowieso nie suchen. Natürlich bin ich „Schuld“, weil ich damit anfing. Aber Süchte sind Krankheiten und die kann irgendwie jeder bekommen, wenn er psychisch nicht stabil genug ist.

Lange machte ich mir Vorwürfe deswegen, bis ich in einer Selbsthilfegruppe Hilfe fand. Dort stellte ich fest, dass fast ein jeder irgendeine Sucht hat. Der eine ist süchtig nach Facebook, der andere muss ständig auf Smartphone glotzen oder raucht ohne Ende. Andere essen Schokolade, brauchen ihren Fernseher oder sind täglich dabei die Liebe des Lebens zu suchen. Es ist erstaunlich, wie viele Süchte es gibt und viele nehmen wir nicht einmal solche wahr. Nicht allein leben können und die Liebe suchen ist eine Sucht, die in der Gesellschaft als normal eingestuft wird. Nur als Beispiel. Was nicht alles möglich ist. Es gibt nur einen Unterschied bei den Süchten. Spielsucht ist gefährlich, weil man dabei viel Geld verlieren kann. Wer tief in dieser Sucht steckt, verliert alles. Angefangen von der Existenz bis hin zu den Freunden. Deswegen möchte ich dir heute ein paar Tipps geben, wie du dich von Anfang an schützt.


Ein Limit im Casino ist das A und O. Setze dir eines von Anfang an zu deinem Schutz

Viele verschieben diesen Punkt auf später, doch dann ist es schon zu spät. Selbst, wenn du nicht sofort süchtig bist. Es kann schnell passieren, dass innerhalb weniger Minuten mehrere hundert Euros weg sind. Willst du das wirklich? Meldest du dich in einem Casino an, solltest du eines tun. Das Limit setzen. Dies geht bei den meisten Casinos im Kundenbereich. Dort stellst du ein Limit pro Tag, Woche und Monat ein.

Ich rate nicht mehr als 3 Euro pro Tag zu spielen, falls du zum Normalverdiener gehörst. Spielst du jeden Tag, bist du nach 30 Tagen bereits 90 Euro los. Eben solche Summen summieren sich, auch wenn man es im ersten Moment nicht bemerkt. Aus diesem Grund kann ich immer wieder nur sagen. Setze dir ein Limit. Oder lege dir 100 Euro pro Monat zur Seite, die du nur zum Spielen verwendest. Gewinnst du Geld, darfst du dieses Geld wieder verspielen. Wobei ich auch hier rate, leg die Hälfte wieder weg und investiere nur einen Teil davon.


Was tun, wenn sich die Sucht bemerkbar macht – handle rasch und tue etwas dagegen

Du bemerkst bereits, dass du süchtig bist und nicht mehr wegkommst. Lass dich im Casino sperren und gehe zu einer Selbsthilfe Gruppe. Ebenso könnte dir ein Therapeut helfen. Je früher du wegkommst, desto besser. Auf den Casino Seiten gibt es ferner Informationen, die du zum Thema lesen kannst. Diese solltest du studieren und die Tipps auch wirklich umsetzen. Sperren lassen kann man sich in jedem Casino. Entweder direkt im Kundenbereich, oder über den Support. Wichtig ist, dass du nicht zu lange wartest. Sonst bist du viel mehr Geld los, als dir lieb ist.


Teile dir das Geld ein, wenn du nach Las Vegas fährst oder externe Casinos besuchst

Nicht nur Online Casinos sind gefährlich, auch richtige Casinos haben ihren Hacken. Urlaube in Las Vegas solltest du nur antreten, wenn du wirklich stabil bist. Setze dir ein Limit pro Tag. Spare auf deinen Urlaub und gibt wirklich nur das aus, was du hast. Sonst kommst du bankrott nach Hause und alles war um sonst. Ich weiß von was ich rede. Schulden sind sch.. und du kannst Sie noch vermeiden.

Hier findest du noch andere Erfahrungsberichte von Freunden:

Menu